Raumflair, Amelie - Luftreiniger

Der Luftreiniger „Amelie“ ist mit seinem 3-fachen Filtersystem in der Lage 99,97% der verunreinigten

WANN WURDE GEGRÜNDET? | SEIT WANN WIRD AM PROJEKT GEARBEITET?

01.05.2021

BESCHREIBUNG GESCHÄFTSIDEE | VORSTELLUNG TEAM

Amelie, das erste Luftreiniger-Modell unter der Marke Raumflair besteht aus einem hölzernen Korpus, der aus ineinander gesteckten Holzrippen geformt wird. Diese werden ergänzt durch Filz-Stoff, der das komplette Innenleben des Lüfters verdeckt und gleichzeitig der Rippenstruktur ausreichend Platz bietet, um gesehen zu werden. Das minimalistische Design wird unterstützt durch den eigens entwickelten Holz-Touchscreen. Das bedeutet, dass durch das Berühren lasergravierter Piktogramme einzelne Modi des Raumlüfters durchgeschaltet werden können. Das visuelle Feedback erfolgt durch zwei dezente Status-LED. Zusätzlich dazu wird eine App-Steuerung angeboten, die weitere Funktionsumfänge ermöglicht. Eine Timer-Funktion erlaubt beispielsweise die regelmäßige Reinigung der Raumluft in verschiedenen Geschwindigkeitsstufen: Turbo – starke Reinigung – normale Reinigung – Nachtmodus. Ohne App können diese über den Holz-Touchscreen ausgewählt werden; dabei jedoch ohne Timer-Funktion, um das Design so schlank wie möglich zu halten. Die zentrale Frage der Individualisierung wird bereits im Bestellprozess beantwortet. Der Kunde kann dabei gemäß seinen eigenen Vorlieben und seines Interieurs aus dem Portfolio von Stoffen auswählen. Anhand dieser Bestellung wird das Produkt zusammengestellt und fertig montiert versendet. Perspektivisch folgen weitere Stoffe und verschiedene Holz-Finishes. Bei entsprechenden Abnahmemengen sind darüber hinaus Corporate-Designs in angepassten Farben, Stoffarten oder Bestickungen möglich. Einen im Vergleich mit dem Benchmark vollkommen neuen Funktionsumfang liefert die integrierte Beleuchtung. Die Auswahl aus vordefinierten Lichtszenarien oder die freie Konfiguration innerhalb der App ist dabei möglich. Helligkeit, Farbtemperatur & auch Lichtmodi der indirekten LED-Beleuchtung sind vollständig individualisierbar. Bedingt durch die offene Rippenstruktur kann der Raumlüfter somit als Ambientebeleuchtung genutzt werden, zusätzlich zur eigentlichen Funktion, dem Reinigen der Luft.

Das Gründerteam setzt sich interdisziplinär zusammen, sodass die Verantwortlichkeiten auf die persönlichen Fähigkeiten und Kenntnisse aufgeteilt sind. Dominik Murnberger, derzeit Student des Masterstudiengangs „Produktentwicklung“ an der Hochschule Pforzheim verantwortet den Bereich Produktion und Logistik, Bastian Voges – Alumni des Studiengangs Einkauf und Logistik kümmert sich um die Bereiche Marketing, Vertrieb und Einkauf. Michael Schäfer ergänzt das Team mit seiner Expertise im Bereich Materialwissenschaft und ist für das Resort Entwicklung zuständig.