Dr. Christian Lingenfelder

DERMASAFE: töten resistente Keime, Viren und Pilze und heilt Wunden

WANN WURDE GEGRÜNDET? | SEIT WANN WIRD AM PROJEKT GEARBEITET?

01.01.2021

BESCHREIBUNG GESCHÄFTSIDEE | VORSTELLUNG TEAM

Ein für die Industrie entwickeltes Niedertemperatur - Niederdruckplasma-Gerät soll für den medizinischen Einsatz modifiziert und unter den gültigen Vorschriften im Rahmen einer klinischen Studie zugelassen werden.

Die Anwendungsmöglichkeiten sind sehr vielfältig und reichen von der Behandlung hartnäckiger Wunden, infektiöser Hautareale, Fuss- und Nagelpilz sowie Herpes, Gürtelrose bis zur Warzenbehandlung.

Die Anwendung des Plasma ist für den Patienten schmerzfrei, berührungslos und sehr effizient.

 

Für das Gerät sollen verschiedene Applikatoren gebaut werden, die auch für die Behandlung von Körperöffnungen (Mund, Nase, Ohr) geeignet sind. Die Applikatoren lassen sich programmieren und so die Häufigkeit bzw. Dauer des Einsatzes kontrollieren. Aus dieser Eigenschaft können variable Modelle zur Abrechnung gestaltet werden.

 

Das Gerät soll zunächst in Europa und dann in weiteren internationalen Märkten zugelassen und über Händlernetzwerke vermarktet werden.

 

Der Kapitalbedarf beträgt ca. 2 Mio. Euro. Nach erfolgreicher Zulassung (2 Jahre) wird das Gerät exklusiv vom Lohnhersteller gefertigt. Aufgrund der äußerst interessanten Marge sowie der breiten Anwendungsmöglichkeiten (Allgemeinmediziner, Dermatologen, Kosmetiker, etc.) wird der Break-Even nach ca. 2 Jahren Vertriebstätigkeit erreicht.